Die bereits für den Herbst 2020 geplante VDL- Bundesschau Schafe soll jetzt vom 30.09.-02.10.2022 in Alsfeld stattfinden. Der hessische Schafzuchtverband hat sich bereit erklärt, die Veranstaltung in Alsfeld auszurichten und die dortige Hessenhalle angemietet.

Wichtig für die Züchter sind derzeit die Schurtermine:

  • Februar – 31. März 2022 für alpine Rassen u. Merinorassen (8 Wochen)
  • März bis 15. Mai 2022 für alle anderen Rassen (8 Wochen)

Unsere Züchter aller Schafrassen können sich bereits jetzt überlegen, welche Tiere ausgestellt werden sollen und den achtwöchigen Schurtermin entsprechend einplanen. Ausgestellt werden können gekörte Böcke mit einem Mindestalter von einem Jahr und eingetragene Mutterschafe, die entweder bereits einmal gelammt haben oder am Auftriebstag mindestens ein Jahr alt sind (zweijährige Tiere müssen gelammt haben).

Jeder Züchter darf bei der Veranstaltung je Rasse bis zu sechs Zuchttiere auftreiben, je Rasse dürfen bis zu zwei Ersatztiere gemeldet werden. Mutterschafe dürfen mit Lämmern aufgetrieben werden, wenn die Lämmer mindestens vier Wochen alt sind. Hochträchtige Tiere dürfen wegen des Ansteckungsrisikos von Menschen mit Q-Fieber nicht ausgestellt werden. Ein Bockeinsatz ab dem 10. Juli wird empfohlen.

Es gibt auch einen Sammlungswettbewerb. Jeder Züchter darf je Rasse nur eine Sammlung, bestehend aus einem Bock und zwei Mutterschafen stellen. Zusätzlich soll es einen Wettbewerb für Verbandssammlungen, bestehend aus zwei Böcken und vier Mutterschafen, geben. Die Tiere einer Verbandssammlung müssen aus mindestens zwei verschiedenen Zuchtstätten stammen. Für alle Sammlungen gilt, dass es mindestens eine Konkurrenz von drei Sammlungen geben muss. Bei den Sammlungen gibt es keine rasseübergreifenden Wettbewerbe.

Die Anmeldung von Tieren erfolgt über die Geschäftsstellen der beteiligten Verbände. Anmeldeschluss ist der 15. August. Bis dahin muss auch die Anmeldung zum Züchterabend am Samstag, den 01.10.2022, erfolgen.

Zum Programmablauf:

  • Freitag, 30.09.: 11:00 – 15:00 Uhr Auftrieb, Ausgabe der Halsschilder u. Kataloge
  • Samstag, 01.10.: Ab 8:00 Uhr Richten der Einzeltiere, ab 19:30 Uhr Züchterabend
  • Sonntag, 02.10.: Ab 8:00 Uhr Richten der Sammlungen, Ermittlung der Rassengruppen- bzw. Regionensiegern aus den Bundessiegern (Böcke und Schafe) und der Champions aus den Rassengruppen- bzw. Regionensiegern; Vorstellung der Siegertiere, Siegerehrung; Abtrieb am Ende der Veranstaltung um ca. 15. Uhr.

Erfreulicherweise hat es in Hessen und den anliegenden Landkreisen keine weiteren Befunde hinsichtlich der Blauzungenkrankheit gegeben und Alsfeld liegt nicht mehr in einem Restriktionsgebiet für die Blauzungenkrankheit. Wir hoffen, dass das so bleibt – dann muss nämlich kein Schaf aus einem freien Gebiet vorab gegen die Blauzungenkrankheit geimpft werden. Auf den Maedi-Status von Zuchtbetrieben kann bei der Bundesschau leider keine Berücksichtigung genommen werden. Kalkuliert wird mit einem Auftrieb von bis zu 500 Zuchtschafen verschiedener Rassen und aus allen Zuchtverbänden. Der hessische Schafzuchtverband kalkuliert je nach Anzahl der aufgetriebenen Tiere mit einer Kostenumlage von ca. 30 € je Schautier.

Wie in der Vergangenheit wird die Bayerische Herdbuchgesellschaft für Schafzucht die Kostenumlage von 30,- Euro je Schautier übernehmen und die ausstellenden Züchter unterstützen. Wir freuen uns auf eine große Kollektion an bayerischen Zuchttieren

 

Dr. Christian Mendel

Sie suchen etwas bestimmtes?

Kontakt



Bayerische Herdbuchgesellschaft für Schafzucht e.V.
Senator-Gerauer-Straße 23a
85586 Poing/Ortsteil Grub
Tel. 089 / 53 62 27
Fax 089 / 5 43 85 96
E-Mail: bhg-schafzucht@t-online.de

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung